• Eva Stahl

Um ein Werkzeug reicher - Digitale Orthesenwerkstatt zur Konfiguration individueller Orthesen

(english version below)

Wir freuen uns, Ihnen ab sofort auf der "Mecuris Solution Platform" die "digitale Orthesenwerkstatt" zur Verfügung stellen können. Damit eröffnen wir Orthopädietechnikern eine einfache, intuitive und zeitsparende Möglichkeit, Orthesen in einem digitalen Workflow entweder komplett zu erstellen oder Teilschritte zu nutzen. Die neue Orthesenwerkstatt ergänzt unsere digitale Prothesenwerkstatt ideal, mit der Sie bereits seit zwei Jahren individuelle Prothesencover und -füße designen können.


Individuelle Orthesen und zeit-effiziente Herstellung ‒ kein Widerspruch mehr

Orthopädietechniker sind von Haus aus Tüftler und Handwerker, die ihre Kunden individuell und optimal versorgen wollen. Oft macht die Orthetik in ihrer täglichen Arbeit den größten Anteil aus - und gerade hier ist ein besonders hohes Maß an Individualität gefragt: Denn wenn die Orthese drückt, scheuert oder gar weh tut, wird sie vom Anwender nur schlecht angenommen und ungern getragen.

Großer Kosten- und Zeitdruck sowie ein starker Wettbewerb verhindert allerdings oft, dass die Techniker diesen Anspruch jedes Mal so erfüllen können, wie sie es möchten. Denn Krankenkassen zahlen zum Beispiel lediglich feste Sätze für klar definierte Hilfsmittel. Das ist natürlich verständlich und ist praktikabel, nur lässt sich nicht jeder Patient in ein ebenso starres Muster zwängen. Manchmal reicht die Zeit also für eine optimale Versorgung, manchmal nicht. Verwendet der Orthopädietechniker aber mehr Zeit für die Erstellung eines individuellen Hilfsmittels, kann er nicht mehr kostendeckend arbeiten.


Genau in diesem Dilemma schafft die neue digitale Orthesenwerkstatt auf unserer Mecuris Solution Platform Abhilfe. Wir haben in Zusammenarbeit mit Orthopädietechnikern der ORTHOtechnik Rummelsberg klassische Prozessschritte analysiert und in digitale Workflows übersetzt. Damit lassen sich Orthesen nicht nur individuell gestalten, sondern auch schneller herstellen. Vor allem für “Standardfälle” bieten wir Sanitätshäusern damit eine wertvolle Alternative im Herstellungsprozess einer Lagerungsschiene.

Die Mecuris Solution Platform im Bereich der Orthetik zu erweitern, war für uns eine logische Konsequenz. Hier kann die Branche besonders stark von der Unterstützung durch unsere digitalen Services profitieren.

Klassischer Herstellungsprozess

Wie Orthopädietechniker von dieser Erweiterung ihrer physischen Werkstatt profitieren können, wird im direkten Vergleich zur klassischen Herstellung deutlich. Letztere ist vergleichsweise zeitintensiv: Nach einer Anamnese macht der Techniker zunächst einen Gipsabdruck, den er dann in ein haltungskorrigiertes Positiv umwandelt. Um diese sogenannte Zweckform herum verarbeitet er schließlich den Kunststoff für die Schiene. Es folgt eine Nachbearbeitung und das Anbringen der Verschlüsse, bevor er die Orthese an den Patienten anpassen kann. Neben der Zeit als Kostenfaktor sind auch der Materialaufwand, die Abfallproduktion sowie der Energieverbrauch der Maschinen in der physischen Werkstatt vergleichsweise höher als bei der digitalen Erstellung und dem 3D-Druck.


Was kann die digitale Orthesenwerkstatt?

Für die digitale Orthesenwerkstatt haben wir diese traditionellen Arbeitsschritte zur Erstellung von Orthesen in digitale Workflows übersetzt und stellt diese ab sofort online zur Verfügung.


Statt einem Gipsabdruck erfolgt ein 3D-Scan des jeweiligen Körperteils, der die Form des Anwenders exakt einliest und an die Software übermittelt. Auf der Mecuris Solution Platform kann der Orthopädietechniker nun die Schiene digital erstellen und anpassen. Dabei wird er Schritt für Schritt durch die Arbeitsabläufe geführt. Im Vergleich zu anderen Software-Angeboten am Markt ist die Auswahl an digitalen Werkzeugen hier bewusst übersichtlich gestaltet. So können diese ohne lange Einarbeitungszeit sofort eingesetzt werden. Einzelne Arbeitsschritte laufen zudem teilautomatisiert ab. So hat der Techniker die Wahl, ob er lediglich das Ergebnis eines einzelnen teilautomatisierten Arbeitsschrittes überprüfen oder mithilfe der digitalen Werkzeuge selbst Hand anlegen will. Gemeinsam mit dem Patienten wählt er vorab oder im Anschluss das Wunschdesign aus, bevor die Schiene im 3D-Druck passgenau gefertigt wird. In Betrachtung dieses Gesamtprozesses kann die reine Arbeitszeit in der physischen Werkstatt um bis zu 60 Prozent reduziert werden. Gleichzeitig ist auch der Energie- und Materialverbrauch geringer. Zudem hat der Orthopädietechniker aber auch die Möglichkeit nur Teilprozesse zu nutzen, um diese in seinen gewohnten Herstellungsprozess so einzupassen, wie sie für ihn Sinn machen. Die Nutzung der Mecuris Solution Platform erfolgt online, ohne dass vorab eine Software installiert werden muss. Dies und die besonders attraktiven Nutzungsbedingungen - angefangen von einem Pay-per-Use Modell bis hin zu günstigen Lizenzmodellen - ermöglichen jedem Sanitätshaus einen einfachen Einstieg in die Digitalisierung.


Innovation durch Kooperation

Damit so eine digitale Dienstleistung überhaupt entstehen und funktionieren kann, bauen wir auf ein starkes Netzwerk an Entwicklungs- und Herstellungspartnern. Durch eine optimal aufeinander abgestimmte digitale Wertschöpfungskette können wir Orthopädietechnikern jetzt nicht nur in der Prothetik sondern auch in der Orthetik durchdachte und gut aufeinander abgestimmte Software-Lösungen und Druckdienstleistungen bieten. Dadurch bündeln wir ein hohes Maß an Expertise, von der jeder Nutzer automatisch profitiert, ohne selbst Erfahrungen in 3D-Technologien oder 3D-Druck mitbringen zu müssen.

Als besonders wertvolle Partner wollen wir an der Stelle EOS erwähnen, den weltweit führenden Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck. EOS ist für uns wertvoller Forschungs- und Entwicklungspartner. Durch dessen langjährigen Erfahrungen und Vorreiterrolle für medizinische 3D-Druck-Anwendungen haben wir stets Zugang zu aktuellsten Forschungsergebnissen und Innovationen im Bereich zertifizierter Werkstoffe, Systeme und Prozesse. Diese Erkenntnisse können wir wiederum mit unseren zertifizierten Druckzentren, wie z.B. der Formrise GmbH, über klar definierte Systeme auf die EOS-Maschinen bringen. So gewährleisten wir im Bereich des 3D-Druckservices, den wir zudem anbieten, einen stets qualitativ hochwertigen Druck.


Aufbauend auf diesen Partnerschaften, Ihrem Input und Ihrem Feedback sind wir bereits heute daran die Lösungen von morgen zu entwickeln. Klicken Sie sich jetzt rein und informieren Sie sich weiter zu unserer digitalen Werkstatt und bleiben Sie stets auf dem Laufenden zu den Entwicklungen bei Mecuris über unseren regelmäßigen Newsletter.



(english version)



Now one tool extra up your sleeve: Mecuris GmbH launches digital orthotic workshop for the configuration of individual orthoses


We are pleased to be able to provide you with the "digital orthotic workshop" on the "Mecuris Solution Platform" with immediate effect. The new tool provides CPOs with a simple, intuitive and time-saving way of either creating orthoses completely starting from a scan or using partial steps in a digital workflow. The new orthotic workshop complements the digital prosthetic workshop, which can already be used to design individual prosthetic covers and feet.


Individual orthoses and time-efficient production - no longer a contradiction

CPOs are inherently tinkerers and craftsmen who want to provide their customers with individual and optimal care. Fitting orthotics often accounts for the majority of a CPOs’ work. It is precisely in this segment where a particularly high degree of individuality is required. If the orthosis pinches, chafes or even hurts, it is poorly accepted by the wearer and only reluctantly worn.

However, great cost and time pressure, as well as strong competition, prevent CPOs´ from being able to meet this demand in the way they would like to. For example, a health insurance company only pays rigid rates for clearly defined medical aids, but not every patient equally fits those definitions. If the CPO spends more time on customizing his products, he can no longer cover the costs.

It is precisely this dilemma that the digital orthotic workshop provides a solution. By translating traditional process steps into digital workflows, the orthoses is not only individually designed but also, manufactured faster. At least for "standard cases".

In cooperation with CPOs from ORTHOtechnik Rummelsberg, we have analysed classic process steps and translated them into digital workflows. As a result, orthoses can not only be individually designed, but also produced more quickly. Especially for "standard cases", we offer medical supply stores a valuable alternative in the production process of a night splint. Taken all this into consideraton, it was a logical consequence for us to expand the Mecuris Solution Platform in the field of orthotics. This is an area where the industry can benefit particularly strong from the support provided by our digital services. Traditional manufacturing process

How CPOs can benefit from the platform becomes clear in a direct comparison with the traditional manufacturing process. The latter is comparatively time-consuming: Following an anamnesis, the CPO first takes a plaster cast. This he then converts into a posture-corrected positive and processes the plastic for the splint around this so-called functional form. Following up are the post-processing steps with the application of the closures before fitting the orthosis to the patient. In addition to time, as a cost factor, the amount of materials, waste production and energy consumption of the machines in the physical workshop are comparatively higher than to the digital creation workflow and 3D printing.


What does the digital orthotic workshop have to offer?

For the digital orthotic workshop, Mecuris has translated the traditional working steps for creating orthoses into digital workflows and tools. These are made available in the digital orthotic workshop on the Mecuris Solution Platform. Instead of a plaster cast, a 3D scan of the respective body part is made. It accurately reads the user's shape and transmits it to the software. On the Mecuris Solution Platform, the CPO can now create and adjust the splint digitally. He is guided step by step through the work processes.In comparison to other software providers on the market, the selection of digital tools available in our solution is deliberately kept well organized and straightforward. This allows for immediate use without a long training period. Certain procedures are also partially automated with the aid of Mecuris’ algorithms. That means that a CPO can choose whether to simply check the result of a single partially automated procedure or to apply the digital tools himself. Together with the patient, the CPO then selects the desired design for the splint before it is manufactured for a precise fit using 3D printing. This digital workflow allows the working time in the physical workshop to be reduced by up to 60 percent. At the same time, energy and material consumption are also reduced.

The Mecuris Solution Platform can easily be used online without the need to install any software beforehand. Together with the particularly attractive terms of use - ranging from a pay-per-use model to low-cost licensing models - this enables every medical supply store to make an easy entry into the digital world.


Innovation through cooperation

In order for this kind of digital service to be created and function at all, we rely on a strong network of development and production partners.

Integrated into an optimally synchronized digital value chain - from software and product development to production - the digital workflow offers even more advantages: Through a network of strong partners, especially in the field of industrial 3D printing, the CPO benefits from bundled expertise, which he or she automatically makes use of. EOS, the world's leading technology provider in industrial 3D printing, is a valuable research and development partner for Mecuris. EOS contributes its vast experience in medical 3D printing applications. Mecuris thus always has access to the latest results and innovations in certified materials, systems, and processes. Together with certified printing centers, such as Formrise GmbH, these defined systems are brought to the EOS machines in order to achieve high-quality printing and optimal finishing.

Based on these partnerships, your input and your feedback, we are developing the solutions of the future today. Click in now and find out more about our digital workshop and stay up to date on developments at Mecuris through our regular newsletter.





#YouCreate #Digitalisierung #Hilfsmittelversorgung #Orthetik #Orthese #Lagerungsschiene #Software



Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Mecuris GmbH 
Lindwurmstr. 11 
80337 München

Tel +49 89 20 00 57-300 
servus@mecuris.com

Erleben

Login MSP

Kontakt

 

Kontaktformular

Feedback

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Follow us

#Mecuris  #YouCreate

  • Twitter Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram_Symbol
  • YouTube Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

 © 2019 Mecuris GmbH / Impressum / DatenschutzerklärungAGB