Mecuris stärkt Digital-Sparte - Konzentration auf Kerngeschäft in Vorbereitung auf globalen Rollout


Wir bei Mecuris haben uns dem digitalen Wandel in der Orthopädietechnik verschrieben. Nicht nur zuletzt, im von der Pandemie geprägten Jahr, haben wir eine stark zunehmende Nutzung unserer digitalen Angebote auf der Mecuris Solution Platform verzeichnet. Diese Entwicklung bestärkt uns darin, uns ab sofort stärker auf unsere Software Lösungen zu fokussieren und die digitale Produktpalette auszuweiten. Damit treiben wir den ursprünglichen Gründungsgedanken hinter Mecuris weiter und ermöglichen es Orthopädietechnikern, ihre traditionelle Arbeitswelt durch eine praxisorientierte Software zur Erstellung individueller Hilfsmittel zu ergänzen und diese dann auch selbst herzustellen. Diese Software steht in Form digitaler Werkzeuge und Workflows auf der Mecuris Solution Platform zur Verfügung - nun auch weltweit.



Konzentration auf das Kerngeschäft

Immer mehr Orthopädietechniker nehmen die Digitalisierung heute als wichtigen Schritt in die Zukunft ihrer Branche wahr. Als Enabler im Bereich der Digitalisierung der Orthopädietechnik haben wir in den vergangenen Jahren die Branche entscheidend geprägt, wenn nicht gar verändert. Die digitale Erstellung individueller Hilfsmittel über eine möglichst einfach zu bedienende Nutzeroberfläche ist in vielen Sanitätshäusern bereits Realität. Die Voraussetzungen dafür sind in Deutschland, wie auch international mittlerweile gegeben: Die Ausstattung an Scannern und das immer dichter werdende Netz an hochwertigen Druck- und Fräszentren ermöglicht es der Branche, neue Technologien optimal zu nutzen. „Daher gehen wir jetzt den nächsten Schritt und lenken mehr Ressourcen auf den Bereich der Softwareentwicklung. Gleichzeitig sind die Investoren bereit, ihr Engagement auszuweiten,” erklärt Johannes Schneider-Littfeld, Vorsitzender unseres Aufsichtsrates.


Der Gründungsgedanke von Mecuris

“Von Anfang an wollten wir Orthopädietechniker mit einer einfach zu nutzenden Software in die Lage versetzen, digitale Dateien zum Drucken oder Fräsen eigenständig zu erstellen, um damit ihre physische Werkstatt durch digitale Werkzeuge zu ergänzen“, bringt CEO Peter Fröhlingsdorf unseren Gründungsgedanken auf den Punkt. Dieser Ursprungsgedanke ist heute aktueller denn je. Nicht zuletzt, weil die Orthopädietechnik-Branche in den vergangenen fünf Jahren einen gewaltigen Schritt in Richtung Digitalisierung genommen hat. Auslöser für die zunehmende Professionalisierung im 3D-Modellieren und Konstruieren am Bildschirm sind sowohl pandemiebedingte Veränderungen als auch das allgemeine Innovationsstreben der Branche. Zudem konnten wir in den letzten Jahren als Hersteller additiv gefertigter Hilfsmittel überzeugen und Vorbehalte abbauen.


Die Individualität in der Versorgung und die Beratungszeit für den Patienten zu steigern, gleichzeitig aber ressourcenschonend zu arbeiten sind für Orthopädietechniker oft wichtige Treiber bei der Entscheidung für die Einführung digitaler Lösungen. Das eigene Know-how nicht aus den Händen zu geben und die Möglichkeiten der computerunterstützten Herstellungsverfahren eigenständig umzusetzen sind dabei wichtige Faktoren bei der Entscheidung für unsere Software.


Wir stellen Technikern in einer digitalen Werkstatt, der Mecuris Solution Platform, die aus der Praxis bekannten Werkzeuge digital zur Verfügung. So finden Sie sich, als Techniker. schnell zurecht und können selbstbestimmt individuelle Versorgungen digital vornehmen. Das Bemerkenswerte: Kenntnisse in 3D-Technologien brauchen Sie für die Nutzung unserer digitalen Werkstatt nicht. Die praxisorientierte Plattform bietet für das jeweilige Ziel alle wesentlichen Schritte und Werkzeuge an, womit sich Ihre Arbeitszeit in der physischen Werkstatt deutlich reduziert. Die fachliche Expertise bleibt dabei komplett beim Ihnen! Die gewonnene Zeit können Sie für die Beratung der Patienten oder weitere Versorgungen einsetzen.


Weiterentwicklung und globale Ausrichtung

In diesem Jahr fokussieren wir uns sowohl auf die Entwicklung weiterer digitaler Werkzeuge und Workflows als auch auf den internationalen Rollout seiner Software.

Daneben steht das Unternehmen bei Fragen rund ums Scannen, Fräsen, Materialkunde und 3D-Druck auch weiterhin allen Nutzern der Plattform zur Verfügung. Dazu fahren wir gerade unser praxisorientiertes Schulungsprogramm hoch. Damit wird der Einstieg in die neue Technologie maßgeblich erleichtert. Sanitätshäuser jeder Größe können sich damit die Vorteile der Digitalisierung wirtschaftlich erschließen.


Prothesenfüße, Cover & Co

Was bedeutet das nun für unsere 3D-gedruckten Prothesenfüße und Cover? Alle bisherigen Bestellungen finden Sie nach wie vor in der Mecuris Solution Platform, neue werden wir jedoch nicht mehr aufnehmen.

Wenn Sie Fragen zu Ihren bisherigen Bestellungen haben, steht Ihnen unser Service-Team gerne zur Verfügung unter Tel: +49 89 200057-300 oder sales@mecuris.com


Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter